4trips_breit_140x30

pg07

Colorado Cattle Company
Ein Tag auf der Ranch
 

Cowboy Adventure Week - Programmablauf

Die Arbeit mit den Rindern steht im Mittelpunkt des Lebens eines Ranchers. Während unserer Cowboy Adventure Week werden Sie mit über das Gelände reiten und bei all den Arbeiten mit dem Vieh helfen, die in dieser Zeit anfallen. Da wir immer nur eine begrenzte Zahl an Gästen aufnehmen, können Sie viel Zeit im Sattel verbringen und an all den Aufgaben teilhaben, die Sie sich aussuchen, vom Satteln und Pflegen der Pferde bis zum Aufteilen der Rinderherde. Wir stellen Ihnen exzellente Pferde zur Verfügung, gut trainiert und an Ihre Reitkenntnisse angepasst. Sie erhalten von uns die Instruktionen, die man braucht, um die täglichen Aufgaben erfolgreich erledigen zu können, ohne dass dabei der Spass zu kurz kommt. Wer außerdem an unserer Cowboy School teilnimmt, erfährt von erfahrenen Ranchern, wie man das Verhalten der Rinder einschätzt, wie man mit ihnen arbeitet und wie Sie Ihre Reitkenntnisse und den Umgang mit dem Pferd verbessern können. Wer es lieber langsam angehen lässt, kann morgens an der Arbeit mit dem Vieh teilnehmen und das Reiten am Nachmittag ausfallen lassen oder aber zu einem gemütlichen Ritt in die sehenswerte Umgebung aufbrechen. Die meisten unserer Gäste verbinden die Rancharbeit mit genügend Zeit zur Entspannung, gemütlichen Ausritten oder Besuchen der Cowboy School.

Kategorie 2 v2

Die Rinder bestimmen die täglichen Abläufe auf der Ranch. Im Frühjahr (April, Mai und Juni) kümmern wir uns um die neugeborenen Kälber und ums Brandmarken, sind aber auch damit beschäftigt, die Rinder einzusammeln, sie aufzuteilen und sie zu den Sommerweiden zu bringen. Die Zäune müssen überprüft werden, kurze Viehtriebe finden jede Woche statt, bis alle Rinder auf den Sommer vorbereitet sind. Im Sommer (Juli, August und Anfang September) bringen wir die Herden von einer Weide zur anderen, sammeln die Bullen zusammen, überprüfen Wasser- und Salzvorräte und die Zäune, suchen nach Tieren, die sich von der Herde entfernt haben und bringen sie dahin zurück, wo sie hingehören. Im Herbst (später September und Oktober) treiben wir das Vieh zusammen, impfen die Kälber und stillen sie ab. Viehtriebe finden während dieser Zeit mehrmals die Woche statt. Wir müssen dann die Rinder zu ihren Winter-Fressplätzen schicken, die Wassertanks entleeren und Futter für den Winter einlagern.

An manchen Tagen dauert die morgendliche Arbeit mit dem Vieh bis in den Nachmittag hinein, manchmal kommt die “Cowboy Crew” sogar erst zum Abendessen zurück, seien Sie also vorgewarnt, dass das Ranchleben machmal lange Arbeitstage vorsieht, wenn Sie sich für die Rancharbeit entscheiden! An solchen Tagen könnte die Cowboy School ausnahmsweise ausfallen, aber wir bieten jeden Nachmittag für alle Interessierten einen Reitausflug an.
Wenn die Pferde gefüttert und für die Nacht fertig gemacht worden sind, beginnt im Saloon oder auf der Terrasse die Happy Hour; Dinner gibt es kurz darauf. Wir haben eine Ausschanklizenz für alkoholische Getränke, wenn Ihnen also nach einem langen Arbeitstag der Sinn nach einem kalten Bier oder einem Drink steht, kommen Sie zur Bar und genießen Sie einfach!
Der Arbeits- und Aufgabenplan wird täglich besprochen, Sie können also jeden Tag entscheiden, woran Sie teilnehmen möchten. Ihre Wahl: Rancharbeit, Cowboy School oder langsame Ausritte oder eine Kombination aus allen Angeboten. Die Pferde werden je nach Kenntnisstand und den gewählten Aktivitäten zugewiesen, sie werden also während Ihres Aufenthalts verschiedene Pferde kennenlernen und reiten.

Colorado Cattle Company 7

Der tägliche Reitplan

Vor dem Frühstück
Wir fangen die Pferde ein, satteln, pflegen und füttern sie. Sie können dabei so viel oder so wenig mithelfen wie Sie möchten. Wir beginnen ungefähr bei Sonnenaufgang, ab 6 Uhr.

 

Frühstück
Wird zwischen 8:30 und 9:30 Uhr serviert, ausser an den Tagen, an denen wir einen grossen Viehtrieb oder eine Aktion zum Sammeln der Rinder haben.

 

Nach dem Frühstück
Die Cowboys beginnen ihre Arbeit mit dem Vieh. Für diejenigen unserer Gäste, die  echte Rancharbeit kennenlernen möchten, gibt es jeden Morgen etwas zu tun. Wir reiten etwa um 9:30 Uhr von den Ställen ab und kehren um etwa 13 Uhr zurück, es sei denn, unsere Arbeit findet zu weit von der Ranch entfernt statt, um zum Mittagessen zurück zu sein. Wir bieten vormittags aber auch einen langsamen Ausritt an, der um 10 Uhr beginnt und von dem wir um 11 Uhr zurück kehren, aber dafür finden wir nur selten Interessenten...

 

Lunch
Wird im Ranchgebäude zwischen 13:30 und 14:30 Uhr serviert. Ausnahme: Wenn wir draussen im Gelände mit einem Viehtrieb beschäftigt sind oder einem Nachbarn aushelfen.

 

Nach dem Lunch

Wir treffen uns am Übungsplatz zur Cowboy School. Wir beginnen etwa um 14:30 Uhr, das Ende liegt etwa um 18 Uhr. Es gibt Unterricht im Umgang mit dem Lasso, mit den Rindern und den Pferden, dazu kleine Wettkämpfe und Gymkhana, also Geschicklichkeitsübungen.

Andere Angebote:

Außer beim Reiten können sich unsere Gäste auch beim Fischen in unserem mit Regenbogenforellen gut gefüllten Teich beweisen. Oder wollen Sie mal auf die Suche nach antiken Pfeilspitzen gehen? Artefakte aus allen Zeiten wurden bereits auf dem Ranchgelände gefunden, von Dinosaurierknochen bis zu Waffen und Werkzeugen alter Kulturen oder von modernen Indianervölkern wie den Pawnee, Cheyenne oder Arapahoe. Freitag abends stehen im Juni, Juli und August wöchentliche Rodeos auf dem Programm. Außerdem gibt es in der Nähe unter anderem die Cheyenne Frontier Days, das Grover Rodeo oder das Rodeo am 4. Juli.

 

 

 

Colorado Cattle Company

 

 

 

Ein Tag auf der Ranch

 

Unterkunft und Verpflegung

 

Cowboy School

 

Andere Aktivitäten

 

Packliste

 

Buchung und Information

 

Lage und Anreise

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum